CreativamentesrlEu

Er hatte zwei ältere Geschwister, Connie und Scott. Er besuchte die Castro Valley Valley anesthesia memory master pdf und ein College in San Francisco,...

Er hatte zwei ältere Geschwister, Connie und Scott. Er besuchte die Castro Valley Valley anesthesia memory master pdf und ein College in San Francisco, wo er Musikkurse belegte.

Dies sollte seine spätere Spielart auf dem Bass beeinflussen. Fingern, was später sein Markenzeichen wurde, da er vergleichsweise sehr schnelle Finger hatte. Das Bassspiel begann er im Jahr 1976. Burton anboten, sich ihnen anzuschließen. Laut einer Anekdote stammt der Titel des ersten Albums von Burton selbst. Kill all the fucking record distributors.

Just kill ’em all, man! Die Band sagt heute, Burton sei das musikalischste Mitglied der Band gewesen. Seine Einflüsse, die unter anderem klassisch orientiert waren, sind auf den ersten drei Alben deutlich zu hören, er arbeitete auch beim Songwriting mit. Tod veröffentlicht wurde, enthält jedoch viele von Burton geschriebene Riffs. When a man lies, he murders some part of the world. These are the pale deaths which men miscall their lives.

Wenn ein Mensch lügt, ermordet er einen Teil der Welt. Dies sind die bleichen Tode, die die Menschen fälschlich als ihre Leben bezeichnen. All this I cannot bear to witness any longer. Cannot the kingdom of salvation take me home? All dies kann ich nicht länger ertragen anzuschauen.

Kann nicht das Königreich der Erlösung mich nach Hause holen? Tour im Frühjahr 1986 brachte. Herbst dieses Jahres ging die Band auf Europa-Tournee. Schweden in den frühen Morgenstunden des 27. September 1986 außer Kontrolle und stürzte auf die Seite. Der zum Zeitpunkt des Unfalls schlafende Cliff Burton wurde durch ein Busfenster geschleudert und unter dem umstürzenden Fahrzeug begraben. Zeh, Tourmanager Bobby Schneider kugelte sich die Schulter aus.

Der Fahrer des Busses sagte am Unfallort aus, dass der Bus durch Eis auf der Straße ins Schleudern gekommen sei. Strecke zurück, konnte jedoch kein Eis finden. Er sagte unter anderem, der Atem des Fahrers habe nach Alkohol gerochen. Der Fahrer kam vor Gericht, wurde aber freigesprochen. Cliff Burton starb im Alter von 24 Jahren.

admin